Mural

Mural ist ein Programm, welcher für kollaboratives Arbeiten verwendet wird. Das Programm bietet digitale „Whiteboards“, auf den die Studierende die Materialien gestellt bekommen und dort ebenso aktiv mitarbeiten können. Bis zu 30 Personen dürfen gleichzeitig an einem Board arbeiten.

Lehrende

Lehrende melden sich mit Ihrem Uni-Account auf der Mural Seite an. Sie werden automatisch zu einer Authentisierungsseite der Universität zu Köln weitergeleitet und erhalten dort eine Mural-Lizenz.

Studierende

In der oberen, rechten Ecke des Muralfensters befindet sich der Button „SHARE“. Dort ist es möglich, den Link zu kopieren oder per E-Mail zu verschicken, um die Teilnehmer einzuladen. Diesen Zugang kann (auch nachträglich) so modifiziert werden, dass „Visitors“ in verschiedenen Zeitfenstern Lesezugriff, Bearbeitungsrechte oder keinen Zugriff haben. Ein weiterer Vorteil der Visitor-Rolle besteht darin, dass Studierende sich nicht für Mural registrieren müssen und keine Mitgliederrechte im Workspace Ihrer Einrichtung erhalten.

Durch das Klicken auf das Plus-Symbol ist es möglich, einen leeren Mural zu erstellen oder ein Template auszuwählen, welches das Programm zur Verfügung stellt. Diese können dann mit individuellen Inhalten gefühlt werden.

Die Einstellungen eines Murals (z.B. Größe oder Hintergrundfarbe) können ebenfalls verändert werden. Dafür müsstest du die Grundeinstellungen verändern. Nachträgliche Veränderungen des bereits erstellten Muralboards sind auch möglich.

In dem Fenster des Programms gibt es unterschiedliche Menüs, welche die Gestaltung eines Murals ermöglichen. Es wird ein (1)Elementen-, (2)Aktion- und (3)Zeichnen-Menü angeboten.

In Mural ist es möglich, digitale Post-It's bzw. Klebezettel zu erstellen und zu beschreiben. Wenn du auf das Post-It Symbol klickst, wird automatisch ein Zettel erstellt. Ein Doppelklick auf das Muralboard bewirkt das Gleiche. Auch ist es möglich, die Post-It zu editieren und ihre Form, Hintergrundfarbe oder die Schrift zu verändern.


Der erstellte Post-It, kann an dem blauen Punkt, gedreht, vergrößert und verschoben werden.

In diesem Menü bei dem Punkt „Add“ werden Elemente, wie: (1)Text, (2)Pfeile und geometrischen Figuren, (3)Ikonen, (4)Bilder und (5)vor erstellte Rahmen in den Mural hinzufügt.

In diesem Menü ist das Werkzeug zum Bewegen des Murals gegeben, sowie die Buttons für Löschen (ctrl+z) und Wiederherstellen (ctrl+y). Hier bietet das Mural-Programm einen Timer, sowie die Voting-Funktion.

  • Um diese Funktionen von Mural benutzen zu können, muss zuerst geeignetes Zeichenwerkzeug ausgewählt werden (1).
  • Die Farbe kann eingestellt werden (2).
  • Das Icon „Draw“ (3) muss angeklickt und dadurch aktiviert werden, erst dann ist das Zeichnen möglich.
  • Das Zeichnen selbst kann spezialisiert werden (4), entweder als SmartText - Texterkennung des Gezeichnetes oder AutoShape-Form, bzw. Vereinfachung beim Zeichnen von geometrischen Figuren.
  • Diese Funktion erkennt die gezeichnete Figur und zeichnet diese genauer nach. Es wird ein Kreis, Oval, Dreieck, Rechteck oder Quadrat erkannt.
digital_education.jpg
Zoom für Lehrkräfte
mural_webinar.jpg
Webinare von Mural
Mural Youtube Channel